Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Richtfest für attraktiven Tinzer Seniorenwohnpark

Gera bekommt eine weitere attraktive Wohnanlage für seine betagten Mitbürger. Die WBG Aufbau, größte unter den fünf Geraer Wohnungsgenossenschaften, er-richtet am Grünen Weg im Stadtteil Tinz in bester Lage einen schmucken Seniorenwohnpark, der den künftigen Mietern selbstbestimmtes, individuelles und modernes Wohnen mit Service-Leistungen nach Bedarf sichern will. Die Genossenschaft beziffert den Investaufwand mit etwa 5,5 Millionen Euro.
Für das im Mai diesen Jahres begonnene Bauvorhaben (Architektin Heike Wolfram) konnte jetzt Richtfest gefeiert werden. Der Komplex erhält den nicht gerade besonders anziehenden Namen "Zur Alten Schule". Der Grund: Ein Teil des Objekts stammt vom ehemaligen Förderzentrum 3, das mehrere Jahre leer stand und das die WBG von der Stadt gekauft hat und nun saniert einbezieht.
Bevor der Richtkranz hochgezogen wurde, informierten die Vorstände Stefan Keim und Andreas Schricker sowie der Berater Siegfried Ubrig (langjähriger Vorstand) darüber, dass als Fertigstellungstermin, Außenanlagen inbegriffen, Mai/Juni 2008 ins Auge gefasst ist. Das Projekt liege dank zügiger Arbeit der beteiligten Firmen derzeit gut im Terminplan.
Der Wohnpark kann sich sehen lassen. Nach Fertigstellung hat die WBG Aufbau 75 komfortable Wohnungen (zwei sind behindertengerecht gestaltet) im Angebot, 73 davon sind geräumige Zwei-Raum-Wohnungen und zwei sind Drei-Raum-Wohnungen. Das Gebäude verfügt über 3.800 Quadratmeter Wohnfläche, das Grundstück insgesamt über 11.700 Quadratmeter. Alle Mieter haben in den barrierefreien Wohnungen Zugang zu den vorgesehenen zwei Aufzügen. Zum Projekt gehört eine 80 Quadratmeter umfassende vielseitig nutzbare Begegnungsstätte sowie im Keller ein Sportraum. Es wird 44 Stellplätze für Fahrzeuge geben. Zur Parkgestaltung gehört die Anpflanzung von mindestens weiteren 67 Bäumen.
In seinem Richtspruch versicherte Polier Lutz Muschko von der Firma Hoch- und Ingenieurbau Gera (HIG): "Wir sind stolz auf unser Können." Das können sie auch. Denn die fast ausschließlich einheimischen Unternehmen leisten ganze Arbeit.
Am Tag nach dem Richtfest hatte die WBG zu einem Schautag eingeladen, von dem zahlreiche Bürger Gebrauch machten. Es stellte sich heraus, dass es für ein Drittel der Wohnungen schon Vorverträge gibt. Speziell in zwei schon hergerichteten Musterwohnungen konnten sich die Besucher von der hohen Wohnqualität überzeugen. Die Wohnungen sind zwischen 40 und 50 Quadratmeter groß, Küche und Bad gefliest, die Dusche ebenerdig.
Der Mietpreis bewegt sich teilweise um moderate 5,10 Euro je Quadratmeter. Die WBG kann sich bei dem Projekt auf Fördermittel stützen, die einem Teil der Mieter zugute kommen.

( Harald Baumann, 09.11.2007 )

zurück