Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Für ihren unermüdlichen Einsatz

Gera (NG). Das hohe Engagement und die langjährige Tätigkeit im Ehrenamt von mehr als 75 Geraer Bürgern wurde während einer Festveranstaltung zum Tag des Ehrenamtes in der Tonhalle gewürdigt. Oberbürgermeister Julian Vonarb, die Stiftungsvorsitzende der Thüringern Ehrenamtsstiftung sowie Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen der Stadtverwaltung zeichneten Ehrenamtliche stellvertretend für die aus allen Bereichen des Lebens und der Bevölkerungsschichten stammenden Menschen aus, die in Gera in Selbsthilfegruppen, Vereinen, Organisationen und Projekten aktiv sind.

Den „Silbernen Simson“ erhielt die Vorsitzende der Gesellschaft der Theater und Konzertfreunde Gera e.V., Helga Klinger. „Seit fast 30 Jahren, seit der Gründung des Vereins, engagiert sich Frau Klinger für unser Theater und den Erhalt einer reichen und vielfältigen Kulturlandschaft in unserer Stadt. Theater ist Ihr Leben und für Ihren unermüdlichen, kulturellen Einsatz, erhalten Sie heute den Silbernen Simson“, würdigte Oberbürgermeister Julian Vonarb das Engagement von Helga Klinger in seiner Laudatio.

Neu in diesem Jahr ist der Preis der Wirtschaft, der durch TAG Wohnen-Standortleiter Claudius Oleszak übergeben wird. Das Unternehmen sponsert den Preis, den Dr. Udo Pleißner, stellvertretend für das Engagement der Arbeitsgruppe zur Regulierung der Stadttaubenpopulation, erhält. Das Projekt begeht in diesem Jahr 25-jähriges Jubiläum und ist eines von zahlreichen Projekten der Ehrenamtszentrale.

Zwei Sonderpreise gehen an Ralf Peter für sein Engagement im Katastrophenschutz und im ASB (Katastrophenschutz-Medaille in Bronze) sowie an Heinz Roeske, der unermüdlich als Bürgerreporter im Einsatz ist und die Geraer über das Geschehen in ihrer Stadt auf dem Laufenden hält.

Weiter wurden geehrt: 25 Ehrenamtliche (davon vier Teams) mit der Ehrenurkunde der Stadt Gera, zehn Ehrenamtliche mit dem Ehrenbrief des Sports, zehn Ehrenamtliche mit der Thüringer Ehrenamtscard und fünf Ehrenamtliche mit dem Thüringer Ehrenamtszertifikat. Unter den Geehrten waren auch 11 Vorsitzende von Geraer Selbsthilfegruppen. Jeder dritte Geraer engagiert sich ehrenamtlich in seiner Freizeit. Besonders junge Leute möchte die Stadt an das Ehrenamt heranführen und ihre Motivation und ihr Bewusstsein dafür fördern. Circa 300 Jugendliche aus Gera beteiligten sich am Thüringer Schülerfreiwilligentag im Juni dieses Jahres. Die Einsatzstellen konnten sich auch in diesem Jahr über sehr aktive und engagierte Schüler freuen.

Die diesjährige Festveranstaltung wurde von der Thüringer Ehrenamtsstiftung finanziell unterstützt.

( vorstufe, 11.12.2019 )

zurück