Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Der mit dem Hirsch tanzt

2001 fing Jörg Eddel an, Parties zu organisieren. Aufgewachsen in St. Gangloff, lernte er in Jena Kfz-Elektriker, war eine Zeit lang bei A.T.U. in Jena angestellt, switschte 1999 auf Selbstständigkeit um, verkaufte Klamotten in Jena und schnupperte 2001 erstmals Luft in der Eventbranche. Heute lebt er in Gera. „2001 organisierte ich gemeinsam mit meinem Kollegen Sebastian Masek erstmals ein elektronisches Open-Air in Porstendorf. Ich erinnere mich noch gut an unsere handgemalten und selbst ausgedruckten Flyer, die wir unters Volk brachten. Mit Erfolg”, schmunzelt der 43-Jährige heute. 2005 hatte Jörg Eddel in Jena zwei Läden seiner Marke „DC10” und lud erfolgreich zu mehreren Parties im Jahr. Fortan wollte er sich nur noch auf Veranstaltungen konzentrieren. Vier Jahre später lernte er Frank Mittasch kennen, der hier in Gera u.a. das Barclays betreibt. 2010 feiert er das Zehnjährige seines Porstendorfer Open-Airs „Deep with you” und eröffnete hier in Gera gemeinsam mit Mittasch den Elektroclub 180 Grad. „Acht Jahre haben wir dort gemeinsam Musik gemacht.”

Mit dem Hirschtanz lebte vor zwei Jahren eine neue Ära auf. „Wir haben festgestellt, dass Musik für unser Alter fehlt. Apres Ski ist super aber nicht jedermann Geschmack. Elektronische Musik gepaart mit ein bisschen 80er, 90er und Charts, lockte die Generation ü30 bis ü40 wieder raus auf die Tanzfläche. Erstmals röhrte der Hirsch in Geras Innenstadt im Winter vor zwei Jahren. Mit dem 1880 Alte Brauerei fand Jörg Eddel ein „Außer-der-Saison”-Quartier für den Hirschen. Seither fanden jährlich sechs Tänze in den Kellergewölben statt und dieses Jahr erstmals auch ein Open-Air auf der Weidaer Osterburg. Niveauvolle Partys, dass ist das Ansinnen von Jörg Eddel und seinem Team. Die Rechnung geht auf.

Nach zwei Jahren Hirschtanz und winterlicher Hirschbar auf dem Geraer Märchenmarkt expandiert Jörg Eddel in dieser Saison und lädt vom 22. November bis 5. Januar zur Hischbar auf die Freifläche vor dem KuK ein. Nach zehn Jahren Winterdorf hat der Betreiber seinen Vertrag nicht verlängert. Chance und Herausforderung für Jörg Eddel seinen Hirschen winterlich zu platzieren und für die Geraer und Gäste sechs Wochen mit dem Hirschen zu tanzen. „Neben der Hirschbar gesellt sich die Hirschtränke, die Schirmbar und das Hexenhaus”, erklärt er das Hirschbar-Winterzauber-Areal. Übrigens kann die Schirmbar für private Events und Firmenfeiern gebucht werden. Erstmals in den Genuss dieser neuen Location können Neugierige diesen Freitag kommen. „Los geht es 18 Uhr. Wir laden zum zweitägigen ‚Ü30-Deine-Hirschbar-Opening‘ ein. Start ist 18 Uhr. Mit dabei sind am Freitag DJ Micka, Marc M. & Dave Flava und am Sonnabend Flo Höhn, Mr. Saxx, DJ Beckus, Rico De Lux”, freut sich Jörg Eddel auf viele Hirschbar-Besucher.

Am Donnerstag, 28. November, geht es dann offiziell los mit der 2019er Weihnachtsmarktsaison. Während der arbeitsreichen Tage, montags bis mittwochs, gibt es Lieblingshits in der Hirschbar. Bereits am Donnerstag wird dann jede Woche zum Afterwork Hirsch, von 18 bis 20 Uhr, geladen. Freitags und sonnabends dürfen die Großen tanzen und jeden Sonntag die Kleinen von 15 bis 17 Uhr zur Bambini-Disco abhotten.

Das komplette Winterzauber-Programm findet sich unter www.deinehirschbar.de oder wöchentlich in unserem Kalender „Wohin in Gera”.

( Fanny Zölsmann, 20.11.2019 )

zurück