Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Kleine kluge Köpfe

Wie klug sind Computer? Wie entstehen Licht und Klänge? Wie werde ich reich? Gibt es Laserschwerter? Sind nur vier der zahlreichen Fragen und Themen, denen sich die kleinen Wissbegierigen in den letzten Jahren gestellt haben. Tausende kleine Köpfe, exakt 5.300, haben in den letzten zehn Jahren die KinderUni der Dualen Hochschule Gera-Eisenach besucht. Fünf bis acht Veranstaltungen jährlich, in Summe 72, haben die Verantwortlichen, federführend Manuela Mittelberger, Assistentin für Veranstaltungsmanagement und Studierendenmarketing am Campus Gera, und Professorin für Wirtschaftsrecht Kathrin Winkler organisiert, kindgerecht aufgearbeitet. „Genauso wie andere Hochschulen in Deutschland war es uns auch ein Bedürfnis und Anliegen Kindern die Uni erlebbar zu machen und Lernen an einem anderen Ort zu ermöglichen”, bringt Kathrin Winkler die Intention auf den Punkt, die damals zum zehnjährigen Bestehen der Berufsakademie, heutige Duale Hochschule Gera-Eisenach, geboren wurde. „Wir wollen es allen Kindern ermöglichen, an der KinderUni teilnehmen zu können, daher sprechen wir vorrangig Grundschulhorte und Schulklassen an”, fügt Manuela Mittelberger hinzu. Auch Eltern und Großeltern mit ihren Kindern und Enkelkindern sind gern gesehene Gasthörer.

Die Vorlesungen sprechen hauptsächlich Kinder ab Grundschulalter an, wobei es einige Themen gibt, die erst von Kindern richtig verstanden werden können, die lesen, schreiben und rechnen können, wie z.B. „Rechnen mit dem Abakus wie Adam Riese” oder „Tausch und Handel”, welche übrigens die erste Vorlesung für Kinder überhaupt war, die am 14. Oktober 2009 erstmals den Hörsaal füllte. Rund 120 Kinder können Platz nehmen und den Professoren, Doktoren und Experten lauschen, wenn diese ihren Fragen und Schwerpunkten auf den Grund gehen, wie einst Prof. Jürgen Müller, als er gemeinsam mit den kleinen Studenten einen Kometen kochte oder Dr. Olaf Fischer, der am Mittwoch, 13. Februar, 10 Uhr, das sortierte Licht der Sterne beleuchten wird. Hier ist noch Platz – und es sind Ferien, also sind Mamas und Papas, Omas und Opas gefragt, die noch eine Freizeitbeschäftigung mit ihrem Kind oder Enkel suchen. „Wir können wirklich stolz sein, dass wir auf ein solches Team an Dozenten zurückgreifen können, die zum einen an unserer Hochschule lehren und Spaß an der Arbeit mit Kindern haben und zum anderen sogar aus Heidelberg anreisen, wie besagter Dr. Olaf Fischer vom Haus der Astronomie, um die kleinen Köpfe zu unterrichten. Es braucht ein stabiles Team, um diese Veranstaltungsreihe aufrecht zu erhalten”, zeigen sich Manuela Mittelberger und Kathrin Winkler dankbar. Neben den hauseigenen Dozenten, sorgen Laboringenieure, nebenamtliche Dozenten, Stiftung Fledermaus und STIFT Thüringen für kindgerechte Vorlesungen.

Und es braucht auch ein wenig finanzielle Mittel, um neben den Plakaten und Flyern auch die KinderUni-Ausweise und die Urkunden für den Kids-Bachelor – bisher 108 – herstellen zu können. „Unser Förderkreis Duale Hochschule Gera e.V. sponsert uns”, so Mittelberger und weiter: „zudem kooperieren wir seit 2017 mit der Kinderbibliothek der Stadt- und Regionalbibliothek. Sie unterstützen nicht finanziell sondern organisatorisch, indem sie im Vorfeld einer jeden Vorlesung mit einem Büchertisch auf uns aufmerksam machen und wir zu jedem Thema eine entsprechende Bücherliste mit Werken austeilen, die in der Bibo vorhanden sind. Des Weiteren geben wir einem jeden Teilnehmer, der am Ende den Kids-Bachelor verliehen bekommen hat, dafür müssen sechs Veranstaltungen in einem Jahr besucht werden, einen kleinen Gutschein für Thalia, Hofwiesenbad oder Metropol”, erklärt Kathrin Winkler. Es ist der beiden Frauen Wunsch weitere Kooperationen mit Geraer Einrichtungen aufzubauen, anvisiert ist das Museum für Naturkunde. „Wir wollen mehr Geraern eine breite Informationsplattform und Vernetzung der Informationen ermöglichen, wir könnten uns vorstellen, eine Kinderseite auf der Homepage der Stadt Gera zu implementieren, damit sowohl Einheimische als auch Gäste der Stadt eine einheitliche Informationsquelle haben, um ihre Freizeit kindgerecht und familienfreundlich gestalten zu können. Doch diese Plattform liegt nicht in der Hand der DHGE. In ihrer Hand liegt jedoch die Einladung zum Familiencampusfest im April oder Mai, um das zehnjährige Bestehen der KinderUni zu feiern. „Es wird ein Sonderprogramm mit Mitmachangeobten geben”, doch mehr wollen die beiden Frauen noch nicht verraten.

Wer Gruppen zur KinderUni anmelden will, der wählt die  4341127. Die nächsten Termine sind: Mittwoch, 13. Februar, 10 Uhr, das sortierte Licht der Sterne und Mittwoch, 17. April, 10 Uhr, Lausbubenstreiche à la Max und Moritz.

( Fanny Zölsmann, 30.01.2019 )

zurück