Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Ein Auge auf Geras Parkanlagen

Zumindest am Ausweis sind die neuen Mitarbeiter der Gera Kultur GmbH zu erkennen, die seit Anfang August auf Ordnungsstreife durch den Hofwiesenpark laufen. Ansonsten wirken sie im schwarzen Outfit eher unauffällig. „So möchten wir auch bei den Parkbesuchern erscheinen“, sagt Detlef Magdlung, einer der beiden. „Wir möchten freundlich, jedoch bestimmt auf die Parkordnung verweisen.“ „Dabei setzen wir auf die Vernunft und das Miteinandergefühl der Menschen, denn die Parks sind ja für alle da“, ergänzt Herbert Zölsmann, Geschäftsführer der Gera Kultur GmbH. „Wir investieren lieber in die Prävention, als für die Schadensbeseitigung durch mutwillige Zerstörungen das Geld auszugeben. Wir setzen hierbei nicht auf Abschreckung, arbeiten jedoch mit Ordnungsamt und Polizei zusammen, um schwerwiegende Verstöße zur Anzeige zu bringen.“
Bestimmte Erfahrungen im Wachschutz bringt auch Alfred Steinhäuser mit, der gemeinsam mit Detlef Magdlung den Parkservice bildet. Beide freuen sich auf die Aufgabe und wurden im Team der Gera Kultur GmbH fest eingestellt. Dabei, so Herbert Zölsmann, setzte man nicht allein auf Sicherheit und Ordnung. Beide Mitarbeiter erhalten eine Schulung zum Tourismus der Stadt Gera. Das versetzte sie in die Lage, Besucher auf bestimmte Veranstaltungen in Gera und Umgebung hinzuweisen. Entsprechendes Informationsmaterial befindet sich bereits vor Ort. Die ehemalige Stadionkasse am Parkcafé wurde dazu als Büro der Parkservicemitarbeiter renoviert. Hier findet man eine Telefonnummer, womit die „Parkwächter“ auf ihrem Rundgang erreichbar sind. Das Büro dient lediglich als Anlaufpunkt. Die fachliche Anleitung für die Aufgaben des Parkservices obliegt Kathy Deutscher von der Gera Kultur GmbH. „Oft kennen die Besucher die Parkordnung nicht im Detail“, sagt sie. „Zum Bespiel herrscht gegenüber dem Hofwiesenpark im Küchengarten striktes Radfahr- und Hundeverbot. Das Radfahren im Hofwiesenpark ist zudem nur auf den asphaltierten Wegen gestattet.“ Die beiden Kollegen sollen vor allem den Kinderspielplatz, den Ufer- und Wiesenbereich, den Volleyballplatz und den Bereich um die Prinzenhäuser im Auge behalten. Hier wird besonders auf widerrechtlich abgestellte Kraftfahrzeuge geachtet. „Des weiteren werden sie dafür sorgen, dass offenes Feuer verboten ist, laute Musik die Parknutzer nicht stört und jegliche Art von Abfall auf den Wegen nichts verloren hat“, ergänzt Zölsmann.
Der Dienstplan erlaubt jedoch keine komplette Abdeckung der gesamten Öffnungszeiten der Geraer Parkanlagen. Der Einsatz erfolgt vor allem in Zeiten, in denen aus Erfahrung die meisten Besucher den Park nutzen. Gegen mutwilligen Vandalismus sei der Parkservice kein Heilmittel, gesteht der Kulturchef. Es wäre lediglich eine weitere Maßnahme, der Verantwortung, die der gemeinnützigen GmbH durch die Stadt übertragen wurde, gerecht zu werden. Dazu gehöre auch der wieder eingeführte Schließservice vom Hofwiesenpark. Das nächste Vierteljahr, so Zölsmann, werden Erfahrungen bringen, wie der Parkservice angenommen wird und welche Maßnahmen für 2019 erforderlich werden. Kontakt der Parkservicemitarbeiter: ( (0178) 2790694

( Wolfgang Hesse, 22.08.2018 )

zurück