Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Kleine Helden boxen sich durch

„Sehen, mitmachen, nachdenken, diskutieren“, umschreibt Festivalleiterin Nicola Jones den Inhalt des 26. Festivals Goldener Spatz. Das junge Publikum erhalte die Gelegenheit, mitzufiebern, zu lachen, Spaß zu haben, mitzubestimmen, aber auch Fragen zu stellen und mit Filmgästen ins Gespräch zu kommen. Mit einem Mammutprogramm präsentierte sich dazu das Deutsche Kinder-Medien-Festival, das vom 10. bis 16. Juni in Gera und Erfurt stattfindet. 82 Veranstaltungen stehen auf dem Programm, davon 23 Filmvorführungen in Gera und 25 in Erfurt. Allein der Wettbewerb um die begehrte Trophäe, den Goldenen Spatzen, hält 38 Beiträge in fünf Kategorien bereit.

Augenfällig sei in den Verfilmungen ein breites Themenspektrum, in denen kleine Helden eine große Haltung zeigen, erkannte Nicola Jones. „Es sind Hauptfiguren, die an Grenzen und Verbote stoßen und einen eigenen Weg finden“. Ein Beispiel dazu ist der Eröffnungsfilm „Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums“, eine deutsch-finnische Koproduktion, in der Matti entdeckt, dass seine Eltern auch nicht immer die Wahrheit sagen, und er beschließt das Universum wieder in Ordnung zu bringen. Da geht nicht ohne Schlamassel ab. Weiter ist im Eröffnungsprogramm am 10. Juni um 16.30 Uhr im UCI in Gera der Beitrag aus der Reihe Serie/Reihe Animation „Der kleine Vogel und die Raupe“ zu sehen. Doch bereits ab 10 Uhr kann die gesamte Familie die Zukunftswerkstatt „Schöne neue Medienwelt“im Foyer des UCI besuchen. „Wir wollen mit verschiedenen Aktionen zum Ausprobieren und Experimentieren einladen“, warb Marina Stüwe, Leiterin des Medienpädagogischen Programms: einen 3D-Drucker bedienen, mit VR-Brillen 360 Grad Panorama erleben, Computerspiele programmieren und Nao entdecken, „mein Liebling“, gestand sie, „ein 60 Zentimeter großer humanoider Roboter, der Fußball spielen und tanzen kann“. Auch die Bekanntschaft mit einem echten zertifizierten Hacker kann gemacht werden. Er zeigt, wie leicht es ist, ein Smartphone zu hacken, aber auch wie man sich davor schützen kann.

Traditionell werden die Preise von einer Kinderjury, in der 26 Mädchen und Jungen im Alter von 9 bis 13 Jahren aus Deutschland, der Schweiz, aus Südtirol, Österreich, dem Fürstentum Liechtenstein, aus Luxemburg und der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens vertreten sind, vergeben. Weitere fünf Kinder sind in der Online-Jury tätig. „Alle Kinder freuen sich auf ihre Aufgabe beim Goldenen Spatz“, versicherte die Projektleiterin Katharina Trautmann. Erstmals sei die gleiche Anzahl Jungen und Mädchen zu verzeichnen. Sie alle kommen am Vortag innerhalb von fünf Minuten in zwei Zügen aus allen vier Himmelsrichtungen am Geraer Hauptbahnhof an, freut sich Katharina Trautmann. Goldene Spatzen gibt es für die besten Beiträge in allen fünf Kategorien, für den oder die besten Darsteller/in oder Moderator/in sowie für die Kategorie beste Webseite/App. Die Jury des MDR-Rundfunkrates vergibt den mit 4.000 Euro dotierten Preis für das beste Drehbuch. Erstmalig kann auch das Publikum bei der Preisvergabe mitwirken. Aus den vier Beiträge im Jugendfilmprogramm kann der Preis ausgewählt werden. Er ist mit 1.000 Euro dotiert und wurde vom Freundeskreis Goldener Spatz gestiftet. Mit der festlichen Preisverleihung wird das Festival in Erfurt beendet, moderiert von der TV-Moderatorin Nina Eichinger.

(Der Kartenvorverkauf für alle Vorstellungen hat bereits begonnen; Telefon: ( 55 22 800)

( Helga Schubert, 12.05.2018 )

zurück