Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Wer wird Geras neuer Sozialdezernent?

Wer wird Geras neuer Sozialdezernent? – dieses und weitere Themen stehen auf der nächsten Tagesordnung der Stadtratssitzung am kommenden Donnerstag, 7. Dezember, ab 18 Uhr, die im übrigen öffentlich ist. 13 Frauen und Männer haben sich beworben. Bekannt ist auch, dass sich die aktuelle Amtsinhaberin Sandra Wanzar ebenfalls beworben hat. Ein wichtiger Posten steht zur Wahl, hält das Sozialdezernat knapp die Hälfte des Haushaltsetats mit rund 120 Millionen Euro in der Hand. Fünf Jahre war Sandra Wanzar federführend für das Dezernat tätig. Zuvor war sie Pflegeleiterin im SRH-Klinikum.

Bisher galt das Prinzip: Die Linke-Fraktion stellt den Sozialdezernenten, die CDU-Fraktion den Inhaber des Finanzressorts. Lange Zeit galt hier das Einigkeitsprinzip, da aber beide Fraktionen nicht mehr die absolute Mehrheit halten, wird nun richtig gewählt.

Zur Erklärung: Da die Mehrheit des Stadtrates sich früher einig war, wurde in der Vergangenheit auch mal gern auf eine öffentliche Ausschreibung verzichtet, weil sich die vorgeschlagenen Kandidaten der Mehrheit beider großer Fraktionen erfreuen konnten.

Die aktuellen Bewerbungen, die nicht nur aus Gera stammen sollen, wurden geprüft, die Fraktionen hatten Gelegenheit mit den Bewerbern Einzelgespräche zu führen.

Neben der „Wahl eines hauptamtlichen Beigeordneten” steht auch das Stadtbahnprogramm Gera, Stufe II – TA5 Thüringer Straße bis Langenberg” auf dem Plan.

( Fanny Zölsmann, 02.12.2017 )

zurück